Yannick Hunziker (25)Allmendingen

    – Frischer Wind in der Schweizer Politik –

     

    Über mich

    Name: Yannick Hunziker

    Jahrgang: 1994

    Wohnort: Allmendingen

    Beruf: Biologiestudent

    Mir liegen besonders Umwelt- und Tierschutzthemen am Herzen, gerade bei diesen Punkten habe ich das Gefühl, dass im Moment viel zu wenig geschieht, darum möchte ich selbst aktiv werden und kandidiere für den Nationalrat. Ich möchte die Welt zum Besseren verändern und das Bewusstsein für die Umwelt fördern.

    Meine Kernthemen sind Umwelt, Natur, Tierrecht, Landschaftsschutz und eine grünliberale Zukunft ist für mich eine Lebensweise mit Weitblick und Nachhaltigkeit. Geringerer ökologischer Fussabdruck, mehr emissionsfreie Mobilität, höhere Flexibilität am Arbeitsplatz.

    Fragen und Antworten mit Yannick Hunziker

    Q: Was würdest du als Nationalrat verändern?

    A: Weniger Pestizid- und Düngereinsatz in der Landwirtschaft, stärkeres Fördern der Biodiversität, Homo-Ehe, korrekte Besteuerung von Flugtickets, stärkeren Naturschutz, drastisch weniger Bauzonen.

    Q: Was sind aus deiner Sicht die 3 grössten Herausforderungen für die Schweiz?

    A: Bevölkerungswachstum, Klimaerwärmung, Biodiversitäts-Krise

    Q: Was sind deine politischen Erfolge?

    A: Über 1000 Stimmen bei den Grossratswahlen

    Q: Was stört dich in unserer Gesellschaft?

    A: Die Ignoranz gegenüber brennenden Themen

    Q: Was gefällt dir am Kanton Bern?

    A: Den Dialekt und die unübertroffene Bodenständigkeit, die Alpen und die Aare.

    Q: Was gefällt dir nicht am Kanton Bern?

    A: Bünzlis, die man hie und da so antrifft.

    Q: Was gefällt dir an der Schweiz?

    A: Unsere Kultur, die Natur, die Vielfalt an Dialekten und die Vielfalt an Outdoor-Aktivitäten

    Q: Was gefällt dir nicht an der Schweiz?

    A: Kleinliches Denken

    Q: Deine Hobbies?

    A: Wandern, allg. Outdoor-Aktivitäten, Fotografie, Reisen, Feuerwehr

    Q: In welchen Vereinen bist du aktiv dabei?

    A: Feuerwehr Allmendingen Muri-Gümligen, Berner Mineralien- und Fossilienfreunde

    Q: Wo siehst du dich in 5 Jahren?

    A: Am Ende meiner Zeit als Doktorand und danach in einem spannenden Job mit Biologie irgendwo auf der Welt, wo ich meinen Teil zu einem besseren, grüneren Planeten beitragen kann.

    Q: Auf was bist du besonders stolz in deinem Leben?

    A: Meine erfolgreiche Offiziers-Ausbildung, die grosse Reise-Erfahrung, den universitären Bachelor-Abschluss, mein Austauschsemester

    Q: Dein Haustier?

    A: Eine Sennenhund-Dame (Malaika)

    Q: Welches Buch liegt momentan auf deinem Nachttisch?

    A: «Alles, was wir geben mussten» von Kazuo Ishiguro und «Ruf der Stille» von Michael Finkel

    Q: Dein Lebensmotto?

    A: Take nothing but memories, leave nothing but footprints.

    Q: Dein Vorbild?

    A: Jane Goodall, Sir David Attenborough

    Q: Welche Superkraft hättest du gerne?

    A: Landschaften augenblicklich wieder in ihren natürlichen Zustand zurückversetzen zu können

    Q: Deine Lieblingsband?

    A: Queen, Patent Ochsner, Charlie Winston

    Q: Dein Lieblingstier?

    A: Singschwan

    Q: Deine Lieblingsmannschaft?

    A: SCB

    X